APCu kompilieren

Gerade bei der Verwenung vieler Extbase Extensions macht es Sinn den Objects und den Reflection Cache auf das ApcuBackend umzubiegen. Dieses PHP-Modul ist jedoch bei den meisten Shared Hostern nicht verfügbar oder nur in sehr alten Versionen installiert. Im Folgenden möchte ich euch eine Anleitung zeigen, wie ihr APCu bei jweiland.net und auch Domainfactory installieren könnt.

Meine Pfadangaben sind Beispiele und können nach Belieben geändert werden.

Download APCu

Ich lege immer ein Verzeichnis für diverse PHP Module an (Speicherort für die *.so Dateien) und ein install Verzeichnis für die herunter geladenen Sourcen:

mkdir ~/php-modules
mkdir ~/install
cd ~/install

APCu Modul von  PECL herunterladen und mit z.B. mc oder tar entpacken. Danach in das APCu Verzeichnis wechseln. Bitte passt den Verzeichnisnamen an die entsprechende Versionsnummer an.

cd apcu-5.1.5

APCu kompilieren

Ab jetzt ist die PHP Version wichtig, für die APCu kompiliert werden soll. Im Folgenden kompilieren wir APCu für PHP 7:

/usr/local/bin/phpize7
./configure --with-php-config=/usr/local/bin/php7-config
make

APCu einrichten

Nach dem Kompilieren liegt die apcu.so Datei im Unterverzeichnis modules:

cd modules

Kopiert nun die apcu.so in unser zuvor angelegtes php-modules Verzeichnis

cp apcu.so ~/php-modules

Anpassungen in der php.ini

jweiland.net und Domainfactory bieten über das Kundenmenü die Möglichkeit an, die php.ini pro Domain individuell einzustellen. Wechselt zunächst in das php-modules Verzeichnis

cd ~/php-modules
pwd

Mit pwd erhalten wir den absoluten Pfad zum Verzeichnis. Den brauchen wir nun, um das Extension Verzeichnis anzugeben:

extension_dir = "/www/123456_12345/rp-hosting/1234/5678/php-modules"
extension = "apcu.so"
apc.shm_size = "128M"

Die Standardgröße des APCu Caches liegt bei 32MB. Laut Installtool zu wenig für den Extbase Object Cache. Die Option auf den APCu Cache umzuswitchen erscheint erst bei einer Mindestgröße von 100MB.